Gremien

Elternvollversammlung
Die Erziehungsberechtigten der in der Einrichtung betreuten Kinder bilden die Elternvollversammlung. In der Elternvollversammlung informiert der Träger über personelle Veränderungen und pädagogische und konzeptionelle Angelegenheiten sowie die angebotenen Öffnungs-und Betreuungszeiten. Die Elternvollversammlung hat das Recht, sich zu äußern. Sie tagt mindestens einmal im Kindergartenjahr. Die Elternvollversammlung wird vom Träger bis spätestens 10. Oktober durch schriftliche Einladung aller Erziehungsberechtigten mit einer Einladungsfrist von mindestens zwei Wochen einberufen. Bei der ersten Zusammenkunft der Elternversammlung im Kindergartenjahr wählt diese aus ihrer Mitte die Mitglieder des Elternbeirates.

Elternbeirat
Der Elternbeirat vertritt die Interessen der Elternschaft gegenüber dem Träger und der Leitung der Einrichtung. Die Wahlzeit des Elternbeirates endet mit der Wahl des neuen Elternbeirates. Er übt seine Tätigkeit aber bis zum Zusammentreten des neu gewählten Elternbeirates aus. Mitglieder unseres Beirats:

1. Vertreter:
Frau Brinkmann
Frau Fröhlich
Frau Lähn
Frau Röttger

2. Vertreter:
Frau Sudhues
Herr Lähn (Beisitzer)

Rat der Tageseinrichtung
Der Rat der Tageseinrichtung besteht zu je einem Drittel aus Vertreterinnen und Vertretern des Trägers, des Personals und des Elternbeirates. Die Größe des Rates der Tageseinrichtung legt der Träger fest. Der Rat der Tageseinrichtung hat insbesondere die Aufgabe,

  1. die Grundsätze für die Erziehungs- und Bildungsarbeit zu beraten,
  2. die erforderliche räumliche, sachliche und professionelle Ausstattung zu beraten und
  3. Kriterien für die Aufnahme von Kindern in die Einrichtung zu vereinbaren.

Die Vereinbarung der Aufnahmekriterien muss unter Einhaltung der jeweiligen diözesanen Regelungen erfolgen. Davon abweichende Vereinbarungen sind unwirksam. Die Amtsperiode des Rates der Tageseinrichtung endet mit Wahl des neuen Elternbeirates.